Reinickendorf

Seen und Parks, eine gute Infrastruktur und viele Freizeitmöglichkeiten – der Bezirk Reinickendorf im Nordwesten Berlins bietet beste Voraussetzungen, um sich zuhause zu fühlen. Mit Immobilien in Berlin-Reinickendorf genießen Sie Hauptstadtflair und sind gleichzeitig schnell in der Natur und am Wasser.

icon

Unsere Immobilien in Berlin-Reinickendorf

Surroundings

Umgebung

Der grüne Bezirk Reinickendorf bietet sowohl für Singles als auch für Paare, Familien und ältere Menschen eine ausgezeichnete Lebensqualität. Wer sich hier niederlässt, kann nicht nur die Seen und Parks genießen, sondern profitiert auch von Schulen und Kliniken in der Nähe seines Wohnortes sowieso einer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Genießen Sie in Ihren eigenen Immobilien Berlin-Reinickendorf und alle Vorteile, die der Bezirk zu bieten hat.

Parks und Gartenanlagen

Wer sich gerne im Grünen oder am Wasser aufhält, ist in Berlin-Reinickendorf genau richtig. Hier liegen viele Seen, die die Herzen von Schimmern und Freizeitsportlern höher schlagen lassen. Zum Beispiel der Tegeler See: Er ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel und über die Grenzen Reinickendorfs hinaus beliebt. Im Sommer zieht das Freibad Tegelsee Badegäste an. Mit Sandstrand, Badeinsel, Stegen und einem Kinderspielplatz bietet es Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Gleiches gilt für das Freibad Lübars am Ziegeleisee. Der künstliche See für seine gute Wasserqualität bekannt. Der Weg zum See ist auch bei Spaziergängern beliebt. Erholung im Grünen und am Wasser finden die Reinickendorfer auch im Schäferseepark. Das Gartendenkmal, das in den 1920er Jahren angelegt wurde, liegt im Süden des Bezirks. Er erstreckt sich um den gleichnamigen See herum. Besucher können spazieren gehen, sich Boote ausliehen, Minigolf spielen oder im „Café am See“ verweilen. Auch die Gegend um das Tegeler Fließ lädt zum Wandern und Spazieren ein. Der Bach legt einen Teil seines Verlaufs von Lübars bis zum Tegeler See zurück. Über Wanderwege und einen Naturlehrpfad können die Besucher die Landschaft und ihre Tiere und Pflanzen kennenlernen. Von ihrer Wohnung in Berlin-Reinickendorf erreichen Sie die Seen und grünen Oasen in relativ kurzer Zeit.

Anbindung

Wenn Sie ausgehend von Ihren Immobilien Berlin-Reinickendorf und die Umgebung erkunden möchten, können Sie die gute Nahverkehrsanbindung des Bezirks nutzen. Mit den U-Bahn-Linien, S-Bahn- Linien und Busverbindungen kommen Sie nicht nur innerhalb des Bezirks schnell von A nach B. Die U6 bringt ihre Fahrgäste in kurzer Zeit nach Berlin-Mitte und Kreuzberg, die U8 ebenfalls nach Mitte und weiter nach Neukölln. Über die S-Bahn-Linien S1, S25 und S85 ist der Rest der Stadt ebenfalls gut zu erreichen. Wenn es dann doch einmal weiter weg gehen soll, steigen Sie einfach auf andere Verkehrsmittel um: Der Flughafen Tegel liegt ebenfalls in Reinickendorf.

Schulen Und Kindergärten

Wer sich für Immobilien in Berlin-Reinickendorf interessiert und Kinder hat, möchte sichergehen, dass die Kinder dort gute Schulen besuchen können. In Reinickendorf gibt es insgesamt 60 Schulen. Dazu zählen mehr als 30 Grundschulen, acht Gymnasien und drei Oberstufengymnasien. Außerdem befinden sich in dem Bezirk drei Privatgymnasien. Die Evangelische Schule Frohnau im gleichnamigen Ortsteil ist eine davon. Sie gehört zu den Schulen, an denen die Schüler berlinweit die besten Abiturnoten erzielen. 2017 erreichten die Schüler der Evangelischen Schule im Schnitt eine Note von 1,66 – der zweitbeste Wert in Berlin. Der Berliner Durchschnitt lag bei 2,4. In Musikschulen wie der Musikschule Reinickendorf oder Kunstschulen wie der kommunalen Jugendkunstschule Atrium können Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit kreativ sein und ein Musikinstrument erlernen. Für die Freizeitgestaltung von Familien dürften die örtlichen Sportvereine ebenfalls eine Rolle spielen. In Reinickendorf blüht das Vereinsleben. Sportbegeisterte können hier in rund 200 Vereinen, Freizeitgruppen und Betriebssportgemeinschaften 66 verschiedene Sportarten ausüben.

Medizinische Versorgung

Die Einwohner Reinickendorfs profitieren von einer ausgezeichneten Gesundheitsversorgung. Drei Kliniken stehen ihnen in dem Bezirk zur Verfügung. So können sie sich an das Vivantes Humboldt-Klinikum am Nordgraben wenden. Auch das Dominikus-Krankenhaus in der Nähe des Wasserturms Hermsdorf ist eine Anlaufstelle für Patienten aus Reinickendorf. Die Vitanas Klinik für Geriatrie im Märkischen Viertel kümmert sich um die Gesundheit älterer Menschen. Am Schäfersee liegt das Vitanas Senioren Centrum, ein Pflegeheim.

Geschäfte und Supermärkte

Wer in eine Wohnung oder ein Haus in Berlin-Reinickendorf zieht, findet in seiner Umgebung eine Menge Einkaufsmöglichkeiten. Supermärkte für Dinge des täglichen Bedarfs sind zum Beispiel in der Gotthardstraße oder der Ollenhauerstraße zu finden. Auch wer Kleidung, Schuhe oder Kosmetik shoppen möchte, findet in Reinickendorf, was das Herz begehrt. Fünf Shoppingcenter laden die Reinickendorfer und Besucher zum Stöbern ein. Das Einkaufszentrum „Der Clou“ am Kurt-Schumacher-Platz (erreichbar mit der U6) beispielsweise bietet Shoppingvergnügen auf zwei Etagen. Von Mode und Schmuck über Dienstleistungen bis Feinkost finden Einkäufer hier viele bekannte Marken. In den Hallen am Borsigturm – ehemalige Werkshallen der Borsigwerke, die zu einem Einkaufszentrum umgebaut wurden – finden Shoppingbegeisterte mehr als 100 Läden, Gastronomie, ein Kino und eine Bowlingbahn.
Lifestyle Banner

Reinickendorf

Lifestyle

Kunst, Kultur und Bars mit entspannter Atmosphäre und die Nähe zur Natur – das macht das Leben in Reinickendorf aus. Wer nach dem Kauf von Immobilien Berlin-Reinickendorf und seine Kulturszene erkunden möchte, darf sich auf eine interessante Auswahl an kulturellen Events freuen.

Maps_Reinickendorfv.png

Localguide

Sehenswürdigkeiten

In dem grünen Bezirk im Nordwesten Berlins befinden sich einige besondere Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört das Schloss Tegel. Die Anfänge des Bauwerks liegen im Jahr 1558, es wurde seitdem immer wieder umgebaut und erweitert. Seit 1766 gehört es der Familie Humboldt und wird deshalb auch Humboldt Schloss genannt. Wilhelm von Humboldt, der Begründer der Berliner Humboldt-Universität, und sein Bruder Alexander von Humboldt, der Naturforscher, wuchsen hier auf. Besucher können das Schloss, das Humboldt-Museum, das darin untergebracht ist, und den Schlosspark besichtigen.  

Ein weiterer wichtiger Ort in Reinickendorf ist der Russisch-Orthodoxe Friedhof. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts angelegt. Russisch-Orthodoxe Gläubige sollten hier nach orthodoxem Brauch beigesetzt werden können. Damit russische Emigranten auch fern ihrer Heimat in russischer Erde begraben werden konnten, wurden mehrere tausend Tonnen Boden aus dem damaligen Zarenreich nach Berlin gebracht. In der Mitte des Friedhofs steht eine Kapelle, die der Moskauer Basiliuskathedrale nachempfunden ist.

Auch der Borsigturm im Ortsteil Tegel zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte des Bezirks erzählen. Mit einer Höhe von 65 Metern ragt er über den Ortsteil hinaus. Er wurde 1922 erbaut und war damals das erste Hochhaus Berlins. Der Entwurf stammt von dem Architekten Eugen Schmohl. Der Turm gehört zum ehemaligen Werkgelände der Borsigwerke, einst der größte europäische Hersteller von Lokomotiven. Heute sind in dem Turm Büros untergebracht.

Kunst und Kultur

Wer sich beim Kauf von Immobilien für Berlin-Reinickendorf entscheidet, kann sich auf kulturelle Events in der Nähe seines Wohnortes freuen. So finden im Fontane-Haus im Märkischen Viertel regelmäßig Konzerte und Musicals statt. In dem Haus befinden sich auch eine Bibliothek und eine Graphothek. Das ist eine Art Bibliothek für Kunst. Die Kunstsammlung, die dort lagert, gehört dem Bezirk und umfasst rund 6.000 Werke. Privatleute und Unternehmen können sich einzelne Werke gegen eine Gebühr ausleihen und in ihren Wohnungen oder Büros aufhängen. Auch das Kulturhaus Centre Bagatelle im Ortsteil Frohnau lädt regelmäßig zu Konzerten und Vorträgen ein. Kindertheater oder Edeltrödelmärkte finden hier ebenfalls statt.

Wer sich für die Geschichte des Bezirks interessiert, sollte sich das Museum Reinickendorf nicht entgehen lassen. In einer alten Grundschule ist das Heimatmuseum des Bezirks eingerichtet. Besucher können sich hier über die Geschichte des Bezirks und seiner Ortsteile informieren. Neben der Dauerausstellung sind auch immer wieder Sonderausstellungen zu sehen.

Auch Nachtschwärmer kommen in Reinickendorf auf ihre Kosten. Wenn Ihnen nach Barbesuch ist, bevor Sie in Ihre Immobilien in Berlin-Reinickendorf zurückkehren, finden Sie zum Beispiel um den Kurt-Schumacher-Platz herum gemütliche Kneipen und Bars. Aber auch in den Gebieten Osloer Straße, Nauener Platz und Residenzstraße finden Ausgehwillige Bars und Kneipen.

Miet- und Kaufpreisentwicklung

Preisentwicklung Reinickendorf

Immobilien Berlin Reinickendorf Kapitalanlage

Standort mit Wachstumspotenzial

Die starken Preissteigerungen in zentrumsnahen Lagen in Berlin hat sich in den letzten zwei Jahren auch sichtbar positiv auf den Bezirk Reinickendorf ausgewirkt. Die Fertigstellung und Eröffnung des Flughafens BER könnte diese Entwicklung in Zukunft noch verstärken. Zu diesem Ergebnis kommt der Wohnmarktreport Berlin von CBRE und Berlin Hyp.


Kontakt